Logo BundesarchitektenkammerLogo Bundesarchitektenkammer

Startseite BAK

Planung ist wertvoll #HOAI
 

Neues Europäisches Bauhaus - Live-Talk am 27.5. um 17.30 Uhr

Nachhaltiges Planen und Bauen ist ein wichtiger Bestandteil des EU Green Deal und der Renovation Wave, um die Klimaziele von Paris zu erreichen. Auf diese Herausforderungen hat die Europäische Kommission mit dem Vorschlag für ein Neues Europäisches Bauhaus reagiert. Wir erreichen die Klimaziele nur, wenn wir nachhaltiges Bauen nicht allein als technische, sondern auch als gemeinsame kulturelle Aufgabe verstehen. Mit dieser Veranstaltung verabschiedet sich Barbara Ettinger-Brinckmann als Präsidentin der Bundesarchitektenkammer von der Öffentlichkeit, bevor sie am Folgetag bei der Bundeskammerversammlung 2021 den Staffelstab an ihre Nachfolge weitergibt.

 
 

Lüften im Wohnungsbau - Verbändebündnis gibt gemeinsam Hilfestellung

Am 12.5. hat ein Verbändebündnis aus Kammern der Architekten und Ingenieure sowie Verbänden der Planer und der Bau- und Immobilienwirtschaft mit der BAK eine gemeinsame Studie und ein Merkblatt zum Lüften im Wohnungsbau herausgegeben. Ziele sind, den Dissens zwischen Fensterlüftung und ventilatorgestützter Lüftung aufzulösen, die Entscheidungsfähigkeit der Beteiligten zu stärken und somit für Planungs- und Rechtssicherheit zu sorgen.

 

© EU Kommission New European Bauhaus

 

Aktuelles zum Neuen Europäischen Bauhaus

Die EU-Kommission die Preise „New European Bauhaus Awards“ und  „New European Bauhaus Rising Stars“ ausgelobt. Es sollen bereits fertige Beispiele bzw. neue Konzepte ausgezeichnet werden, die die Werte des Neuen Europäischen Bauhauses - Nachhaltigkeit, Ästhetik und Inklusion - veranschaulichen. Anträge sollen bis 31.5. bei der Kommission eingehen.

Weitere Informationen zu den Preisen.

 

 

© EU Kommission New European Bauhaus

 

Die BAK ist offizieller Partner des Neuen Europäischen Bauhauses

Die BAK ist von der Europäischen Kommission als offizieller Partner des Neuen Europäischen Bauhauses (NEB) ausgewählt worden. Als Partner gestaltet sie die Idee des NEB mit und trägt dazu bei, diese weiterzuentwickeln. Das NEB ist eine kreative interdisziplinäre Initiative, die einen Ort der Begegnung schaffen soll, wo an der Schnittstelle von Kunst, Kultur, sozialer Inklusion, Wissenschaft und Technologie künftige Lebensweisen gestaltet werden. Es bringt den Grünen Deal an unseren Lebensmittelpunkt und ist ein Aufruf, gemeinsam Vorstellungen von einer nachhaltigen, inklusiven, intellektuell und emotional ansprechenden Zukunft zu entwickeln und zu realisieren.

Mehr zu den offiziellen NEB-Partnern 
Die Initiative und nächsten Schritte im Überblick 

 
 

1 Million Gebäudesanierungen pro Jahr! Aktionsbündnis fordert Sanierungsoffensive für Klimaschutz

Ein neues, breites Aktionsbündnis aus Architekten, Bau-Experten und Umweltschützern fordert von der künftigen Bundesregierung den sofortigen Start einer Sanierungswelle für Bestandsgebäude in Deutschland. Andernfalls können allein aufgrund der nicht klimagerechten Häuser die Klimaziele nicht mehr erreicht werden, warnen die Deutsche Umwelthilfe, die Bundesarchitektenkammer und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen. Das Bündnis hat jetzt in Berlin ein Papier vorgestellt, das den Lösungsweg anhand eindeutiger Berechnungen klarer Handlungsempfehlungen benennt, die auf eine kurze Formel gebracht lauten: 1-1-100-100.

 

© Frank Fendler

 

14. Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur - Auslobung gestartet

Bereits zum neunten Mal prämieren die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. herausragende und beispielhafte Leistungen im Bausektor, die den Wandel aktiv mitgestalten. Gesucht werden bis zum 15.6. Gebäude, die sich durch eine hohe gestalterische Qualität, innovative Lösungen und eine ganzheitliche Nachhaltigkeit auszeichnen. Mehr denn je sind Vorbilder gefragt, die den Wandel voranbringen und die Krise als Chance für echte Transformation nutzen. Der DNP prämiert die besten Köpfe und die wirksamsten Konzepte. 

 
 

Wahlprüfsteine der Planenden Berufe in Deutschland

Gesellschaftlicher Zusammenhalt, klimaresiliente Städte oder Digitalisierung des Baubereichs – Was kann die nächste Bundesregierung schaffen?

Am 26.9. wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Deshalb haben die Bundesarchitektenkammer und die Bundesingenieurkammer gemeinsam mit 16 Verbänden der planenden Berufe ihre Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021 vorgelegt. Sie beinhalten aktuelle Kernfragen in der Architektur, Stadtplanung und Ingenieurbaukunst. Im Mittelpunkt stehen die Bereiche Stadtentwicklung, Klima und Umwelt, Freiberuflichkeit, Baukultur und Digitalisierung.

 
 

Klimarunde BAU begrüßt Fortschreibung der Nachhaltigkeitsstrategie

BAK-Vizepräsident Joachim Brenncke: „Wir begrüßen die neue deutsche Nachhaltigkeitsstrategie, die verstärkt den Beitrag der Ressourceneffizienz und Recyclingprozesse zur Erreichung der Klimaziele betont. Das Nachhaltige Bauen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Nicht nur der Energieverbrauch im Betriebs, sondern der Ressourcenverbrauch in der Bauphase von Gebäuden und die Wiederverwertung von Bauteilen bieten viel Potenzial, wenn es um die Zukunftsfähigkeit unserer gebauten Umwelt geht. Architektinnen und Architekten aller Fachrichtungen sind die richtigen Partner, um die Ansprüche an Klimaneutralität und Ressourcenschonung zu erfüllen – gleichzeitig aber auch wichtige Baukulturbelange im Blick zu haben.“

 

© BAK

 

Bezahlbarer Wohnungsbau für alle

Bezahlbarer Wohnungsbau ist den deutschen Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern ein besonderes Anliegen. Seit Jahren übersteigt besonders in den Ballungsräumen die Nachfrage nach mietpreisgünstigem Wohnraum das Angebot. Diese Asymmetrie wird durch die internationale Zuwanderung nach Deutschland zusätzlich verschärft.
Die Bundesarchitektenkammer gibt mit diesen Dokumenten Hinweise zu Standards für bezahlbaren Wohnraum und zur Rolle der Wohnraumförderung. Sie beziehen sich auf bestehende und neue Anforderungen im Wohnungsbau.

 

© © Andrey Popov@fotolia

 

FAQ ZUR NEUEN HOAI

Warum gibt es eine neue HOAI? Was ist denn das ArchLG und warum ist es auf einmal so wichtig? Hätte der Gesetzgeber statt der HOAI-Änderung auch exklusive Vorbehaltsaufgaben für Architekten einführen können, um die Mindestsätze zu retten? Was passiert, wenn sich die Parteien nicht auf die Höhe eines Honorars geeinigt haben? Gibt es neue Aufklärungs- und Informationspflichten?

 

Im Fokus

Das "Neue Europäische Bauhaus" Nachhaltigkeit gemeinsam gestalten Live-Talk am 27. Mai 2021 um 17.30 Uhr

https://www.dabonline.de/live-talks/neb/
mit Anne Katrin Bohle, Staatssekretärin BMI
Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin BAK
Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur
Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführerin Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
Prof. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
Die BAK ist von der Europäischen Kommission als offizieller Partner des Neuen Europäischen Bauhauses (NEB) ausgewählt worden. Als Partner gestaltet sie die Idee des NEB mit und trägt dazu bei, diese weiterzuentwickeln.

 

LINKS UND DOWNLOADS ZU CORONA

 

Aktuelle Meldungen zur Übersicht

© Konstantin Gastmann, Veranstaltungsfotograf Berlin

 

So war der Architektentag 2019

Der Deutsche Architektentag 2019 war mit 24 Podien und über 1000 Besuchern ein großartiger Tag. Rund 100 Referenten und 15 Moderatoren debattierten intensiv vor und mit dem Publikum über berufspolitische und gesellschaftsrelevante Themen.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.