Presseeinladung 19. 11.2018: Inklusiv gestalten - Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung

Presseeinladung 19.11.2018: Inklusiv gestalten - Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung

Berlin, 13.11.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

was bedeutet Zugänglichkeit und wie kann barrierefrei geplant werden? Darüber diskutieren Expertinnen und Experten für Barrierefreiheit bei der Konferenz „Inklusiv gestalten“. Zu dieser Konferenz laden wir Sie herzlich ein.

Hintergrund ist Artikel 9 der UN-Behindertenrechtskonvention, der die Vertragsstaaten verpflichtet, geeignete Maßnahmen für die gleichberechtigte Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen zu treffen. Ziel soll es unter anderem sein, mit der inklusiven Gestaltung von Stadtraum und Wohnungen eine Umgebung zu schaffen, von der Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen genauso profitieren wie die breite Allgemeinheit. Gute Beispiele von barrierefreier und inklusiver Gestaltung im Wohnungsbau und öffentlicher Gebäude werden vorgestellt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in Kaiserslautern auf den unterschiedlichen Dimensionen von Wahrnehmung.

Die Konferenz wird vom Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer, der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, der Architektenkammer des Saarlandes in Kooperation mit dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie sowie dem Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz veranstaltet.

 

Ort und Zeit:
Hochschule Kaiserslautern, Campus Kammgarn, Gebäude G, Aula. Schoenstraße 11, 67659 Kaiserslautern

19. November 2018, 15:30 Uhr

Mit der Konferenz wird eine Reihe fortgesetzt, die sich mit dem Thema „Barrierefreies Bauen“ in den Bundesländern befasst.

Ein detailliertes Programm finden Sie hier:

https://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Presse-und-Aktuelles/Fachveranstaltungen/externeVeranstaltung/2018/20181028_Regionalkonferenz_2.html

 

Akkreditierung:
Wir bitten um Akkreditierung bei der Architektenkammer Rheinland-Pfalz bis zum

16. November 2018 – per Fax an 06131 / 99 60-62 oder per E-Mail seitz-wollowski@akrp.de sowie über folgende Internetseite:

www.diearchitekten.org/x/inklusion

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit:

  • der Architektenkammer des Saarlandes
  • dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie Rheinland-Pfalz
  • dem Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz

statt.

Pressekontakt vor Ort:
Annette Müller
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Postfach 1150 | 55001 Mainz,
Telefon 06131/99 60 22 und 0160 90 62 83 31
E-Mail: mueller@akrp.de
Internet: www.diearchitekten.org