Logo BundesarchitektenkammerLogo Bundesarchitektenkammer

pm 2021-01-27

Deutscher Architekturpreis 2021 Einreichungen bis zum 7. April möglich

Berlin, 27.1.2021 - Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und die Bundesarchitektenkammer haben heute den Deutschen Architekturpreis 2021 ausgelobt. Bis zum 7. April 2021 können Bauwerke eingereicht werden, die zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 15. Januar 2021 in Deutschland oder im Namen bzw. überwiegend aus Zuwendungsmitteln der Bundesrepublik Deutschland im Ausland fertiggestellt wurden.

Anne Katrin Bohle, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat: „Mit dem Deutschen Architekturpreis würdigen wir Projekte, die besonders zukunftsweisende Antworten auf die gesellschaftlichen Fragestellungen unserer Zeit gefunden haben. Dazu zählt heute ganz besonders der Klimaschutz, ein nachhaltiger Umgang mit Emissionen, Ressourcen, der bestehenden Bausubstanz und die baukulturelle Qualität. Wir suchen nach Neubau- und Sanierungsprojekten mit Vorbildcharakter, um eine breite Öffentlichkeit auf die Belange einer nachhaltigen Baukulturaufmerksam zu machen.“

Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer: „Der Deutsche Architekturpreis 2021 bietet Architektinnen und Architekten die Möglichkeit, ihre besten Arbeiten zur Diskussion zu stellen. Die ausgewählten Projekte sind immer auch Vorbild und Inspiration für unseren Berufsstand und laden zugleich die Öffentlichkeit ein, Qualität zu entdecken und wertzuschätzen. Gute Architektur ist Baukultur - und viel mehr als nur eine schöne Fassade. Sie verbindet den Ort mit der Zeit und mit den Menschen, die die Häuser nutzen. Eine sorgfältig gestaltete und robust gebaute Umwelt ist unser stärkstes Pfund für mehr Nachhaltigkeit."

Der Deutsche Architekturpreis ist mit 30.000 Euro dotiert. Für bis zu zehn Auszeichnungen und Anerkennungen stehen weitere 30.000 Euro zur Verfügung. Die Teilnahmeunterlagen müssen bis zum 7. April 2021, 16:00 Uhr, beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) in Berlin eingereicht werden. Das Wettbewerbsverfahren wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung durchgeführt.

Der Jury des Architekturpreises 2021 gehören an:

  • N.N., Präsidentin / Präsident der Bundesarchitektenkammer, Berlin
  • Christine Hammann, Abteilungsleiterin BW im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Berlin
  • Prof. José Gutierrez Marquez, Architekt, Berlin
  • Prof. Dr. Annette Hafner, Architektin, München
  • Julia Dahlhaus, Architektin, Berlin
  • Silvia Schellenberg-Thaut, Architektin, Leipzig
  • Stefan Behnisch, Architekt, Stuttgart

 

Das Preisgericht wird im Juni dieses Jahres tagen.

Der Staatspreis ist die bedeutendste Auszeichnung fürArchitektinnen undArchitekten in Deutschland und wird indiesem Jahr bereits zum sechsten Mal in gemeinsamerTrägerschaft des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und der Bundesarchitektenkammer verliehen.

Weitere Informationen zur Auslobung: www.deutscher-architekturpreis.de

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.