Logo BundesarchitektenkammerLogo Bundesarchitektenkammer

YesWePlan! Multiplier Event auf dem WIA Festival am 12.6. 15-18 Uhr im Livestream

YesWePlan! Multiplier Event auf dem Festival WIA Berlin am 12.6. 15-18 Uhr im Livestream

Das europäische Erasmus+ Projekt YesWePlan! und die Bundesarchitektenkammer laden ein zu einem spannenden Multiplierevent im Rahmen des Festivals "Women in Architecture 2021": Wie steht es um die Chancengleichheit in Europa? Wie können Architektenkammern unterstützen? Und welche Erkenntnisse bietet das länderübergreifende europäische Best-Practice-Projekt YesWePlan!?

Programm Samstag, 12.6.2021

14:00 - 14:15 Uhr

ACE Präsentation: Gleichstellung auf euroäischer Ebene

Ursula Feix, Vorsitzende ACE Task Force Women in Architecture

14:15 - 15:00 Uhr

Baustelle Chancengleichheit

Sichtbarmachen, Informieren, Unterstützen

Chancengleichheit ist ein gesamtgesellschaftliches Thema. Tatsächlich sind die Chancen in Deutschland jedoch ungleich verteilt. Die 16 Architektenkammern der Länder vertreten eine Vielzahl von Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden und können einen wertvollen Beitrag zur Chancengleichheit leisten. Sie müssen sich mit den unterschiedlichen Berufsrealitäten von Architektinnen und Architekten aller Disziplinen auseinandersetzen. Als Interessensvertretung können Kammern Vorbilder schaffen, Netzwerke bilden, Potenziale sichtbarmachen und einen gesellschaftlichen Wandel fördern. Wie kann die Transformation gelingen?

Es präsentieren und diskutieren die Mitglieder der Projektgruppe Tina Unruh: Vorstellung der Kernziele | Katja Melan: Sichtbarmachen | Barbara Eitner: Informieren | Dr. Tillman Prinz: Unterstützen | N.N. Ausblick      

15:00 - 18:00 Uhr

YesWePlan!
Gleichstellung der Geschlechter in der Architektur und im Ingenieurwesen in Europa

Ein Erasmus+ Projekt aus dem Föderprogramm der Europäischen Institutionen

Begrüßung und Einführung | Dr. Tillman Prinz, BAK Bundesgeschäftsführer

Vorstellung des Projekts YesWePlan! | Iris Wex, Projektverantwortliche YWP! BAK

  • Darstellung der Ausgangssituation der Gleichstellung der Geschlechter in den Partnerländern - Notwendigkeit des Projektes
  • Inhalte des Projekts: Länderdatenanalyse, Best-Practice-Examples, Karriereverfolgungs-Tool und Interviews, Ergebnisse
  • Ziele und Empfehlungen

Best Practice Examples  

  1. „Frau Architekt. Seit mehr als 100 Jahren: Frauen im Architekturberuf“ | Bericht über eine Ausstellung zu Architektinnen, die von 1900 bis heute hervorragende Gebäude realisiert haben | Dr. Ursula Kleefisch-Jobst, Generalkuratorin Museum der Baukultur Nordrhein-Westfalen
  2. ai nw – Architektinnen Initiative Nordrhein-Westfalen | Ein Netzwerk für Hochbau-, Innen-, und Landschaftsarchitektinnen, Stadtplanerinnen sowie Bauingenieurinnen | Katja Domschky, Vizepräsidentin AKNW, Vorsitzende ai nw
  3. PIA Perspektiven | Zur Klimawoche In Hamburg zeigten Architektinnen Installationen in der historischen Kulisse der Katharinenkirche | Ina Möller, PIA Hamburg
  4. Open:MINT | Maßnahmen für eine Erhöhung des Frauenanteils in MINT-Berufen in strukturschwachen Regionen | Melanie Nowak, Hochschule Wismar

Diskussion - Chancengleichheit und Beruf in der Architektur

  • Welche konkreten Maßnahmen sind am wirkungsvollsten, um eine Gleichstellung der Geschlechter in der Architektur zu erreichen?
  • Was muss geändert, bzw. eingeführt werden, um Architektinnen eine berufliche Karriere zu ermöglichen?
  • Wie können männliche Kollegen eingebunden werden, damit sie aktiv die Gleichstellung der Geschlechter unterstützen?  
  • Welchen Beitrag hat die Gesellschaft an dem Wandel des Berufsbildes der Architekt*innen?

Moderation: Prof. Ralf Niebergall. Teilnehmerinnen: Elke Duda, Koordinatorin WIA-Festival, Cornelia Hammerschlag, BKZT, Projektleitung YWP!, Katja Domschky, Vizepräsidentin AKNW, Tina Unruh, Vorsitzende der BAK PG Chancengleichheit

Fazit und Empfehlungen | Barbara Vogt, White Arkitekter

Get Together und Austausch

Das ausführliche Programm zum YesWePlan! Multiplier-Event finden Sie hier als PDF Datei. (PDF-Dokument)

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.