10 Handlungsvorschläge

10 Handlungsvorschläge

  1. Schon zu Projektbeginn wird gemeinsam mit dem Bauherrn ein Planer-Team aus Architekten und TA-Ingenieuren zusammen gestellt.
  2. Der fachliche Austausch, aber auch der Zusammenhalt des Planer-Teams wird durch regelmäßige Koordinierungstermine gestärkt und vertieft.
  3. Schon in frühen Planungsphasen muss auf die Zusammenarbeit aller Beteiligten gedrängt werden.
  4. Die Vertragspflichten der Planungsbeteiligten müssen aufeinander abgestimmt sein.
  5. Das Zeitmanagement aller Beteiligten ist entsprechend der fortschreitenden Planungstiefe abzustimmen.
  6. Planänderungen müssen frühzeitig und deutlich kommuniziert und im Planer-Team erörtert werden.
  7. Das Planer-Team muss den Bauherrn gemeinsam auf die Konsequenzen von Planänderungen hinweisen.
  8. Die Ausbildung von Architekten und Ingenieuren muss gemäß den Anforderungen an eine neue kooperative Planungskultur reformiert und ausgestaltet werden.
  9. Architekten und TA-Ingenieure brauchen gemeinsame interdisziplinäre Fortbildungen.
  10. Architekten und TA-Ingenieure sollten die Chancen der Digitalisierung von Planen und Bauen nutzen, um eine kooperative und kommunikative Planungskultur zu entwickeln.