BAK auf Facebook

 

6. Baugerichtstag

6. Baugerichtstag Baugerichtstag unterstützt Architekten

Der deutsche Baugerichtstag empfiehlt dem Gesetzgeber, den Schutz des geistigen Eigentums zu verbessern, wenn mit der Building Information Modeling-Methode (BIM) geplant wird. Die Bundesarchitektenkammer und die hessische Architekten- und Stadtplanerkammer hatten sich im Vorfeld für diese Forderung eingesetzt.

Der 6. Deutsche Baugerichtstag fand am 3./4. 6.2016 in Hamm (Westf.) mit rund 540 Teilnehmern statt. Nach der Begrüßung durch Prof. Leupertz und einem Grußwort der 1. Bürgermeisterein der Stadt Hamm, Frau Wäsche, referierten Herr Prof. Dr. Kniffka und der Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Gerd Billen zum gesetzlichen Bauvertragsrecht.

Im Anschluss daran wurde der Baurechtliche Forschungspreis des Deutschen Baugerichtstags 2016 verliehen. Im Rahmen einer von VRiOLG a.D. Günther Jansen gehaltenen Laudatio wurden die Preisträger Dr. Clemens Hagebölling, Dr. Maximilian Jordan und Dr. Christian Leesmeister für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen im Bereich des Baurechtes geehrt.

Zum Abschluss der Plenarveranstaltung referierte Prof. Leupertz zum Thema Partnering.

Die Arbeitskreise haben nach zwei Tagen intensiver Diskussion die Empfehlungen des 6. Deutschen Baugerichtstags beschlossen.