BAK auf Facebook

 

UN-Klimakonferenz COP 22

UN-Klimakonferenz "COP 22" in Marrakesch

Die 22. UN-Klimakonferenz "COP22" (Conference of the Parties) fand vom 7.– 18.11.2016 in Marrakesch statt. Hier wurden Strategien und Pläne zur Umsetzung des rechtsverbindlichen Weltklimavertrags diskutiert, auf den sich alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen letztes Jahr in Paris geeinigt hatten. Das Abkommen verpflichtet, bis 2030 die Treibhausgasemissionen um mindestens 40 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren. Da Gebäude für 40 Prozent des Energieverbrauchs und für 36 Prozent der CO2-Emissionen in Europa verantwortlich sind, müssen im Bausektor ehrgeizige politische Maßnahmen ergriffen werden, um die Ziele zu erreichen.

Der Gebäudetag der COP22 am 10.11.2016 wurde von der „Global Alliance for Buildings and Construction“ (GABC) organisiert, die heute 23 Länder und 64 nichtstaatliche Organisationen vereint. In dieser Veranstaltung wurde der Aktionsplan 2017 erörtert und Maßnahmen definiert, die zuvor Ende Oktober in Paris während einer Sitzung über die GABC-Roadmap besprochen wurden. Da diese Maßnahmen erheblich verkürzt werden müssen, um das 2-Grad-Szenario zu verwirklichen, dient der Sonderbautag dazu, Fortschritte zu verdeutlichen und die internationale Zusammenarbeit zu unterstützen. Die GABC konzentriert sich auf den kohlenstoffarmen und energieübergreifenden Wandel des Bausektors, indem die Entwicklung geeigneter Politiken für nachhaltige Gebäude und Energieeffizienz in Gebäuden gefördert und eine konkrete Wertschöpfungskette des Sektors ermöglicht wird.