Alte Vorschrift: BGV A2 "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit"

Arbeitsschutz DGUV Vorschrift 2 – Unfallverhütungsvorschrift „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“

Jedes Unternehmen ist verpflichtet, eine betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung zu gewährleisten. Dies ist in der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 2 „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ geregelt, die die BGV A2 abgelöst hat. Der Umfang der zu erbringenden betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung in Betrieben mit bis zu 10 Beschäftigten besteht in der Durchführung von Grundbetreuungen,  die alle 5 Jahre zu wiederholen sind und anlassbezogenen Betreuungen. Eine anlassbezogene Betreuung kann notwendig werden, z.B. bei Gestaltung neuer bzw. grundlegender Veränderungen vorhandener Arbeitsplätze und -abläufe. Der Umfang der betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung orientiert sich an den im Betrieb vorliegenden Gefährdungen für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten. Die Grundbetreuung beinhaltet die Unterstützung bei Erstellung bzw. Aktualisierung der Gefährdungsbeurteilung die der Unternehmer nach Arbeitsschutzgesetz aufzustellen hat.

Seit dem 01.Juli 2018 haben Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten eine weitere Alternative für die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung. Diese kann über die neue Kompetenzzentren-Betreuung (KPZ-Betreuung) mit dem KPZ-Portal der VBG (Verwaltungs-Berufsgenossenschaft) online wahrgenommen werden. Nach der Anmeldung erfolgt ein auf die Branche Architekten abgestimmtes Selbstlernen. Im nächsten Schritt muss ein PRAXIS-CHECK durchgeführt werden, der gleichzeitig die notwendige Dokumentation der erforderlichen Gefährdungsbeurteilung ist. Die Urkunde, die gegenüber den Behörden als Nachweis der Betreuung nach DGUV Vorschrift 2 dient, kann über das Portal ausgedruckt werden. Ab diesem Moment stehen dann Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit über die KPZ-Hotline zur kostenfreien Beratung zur Verfügung.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://kpz-portal.vbg.de
 

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.