Expo Real 2019

Expo Real 2019: Qualität planen. Zukunft bauen Erfolgreicher Messetage auf der Expo Real mit BMI, Bundesstiftung Baukultur, DGNB und BKI

© Konstantin Gastmann

 

Vom 7. bis 9. Oktober 2019 trafen sich in München Planer und Entscheider auf der Expo Real, um die Entwicklungen der Immobilienbranche auszuloten. Gemeinsam mit den Standpartnern bot die Bundesarchitektenkammer wieder ein vielseitiges und interdisziplinäres Programm (PDF-Dokument, 221.7 KB).

Die Verantwortung aller Bauschaffenden für die Gesellschaft stand erneut im Zentrum des gemeinschaftlichen Messeauftritts. Auch in diesem Jahr luden die Standpartner Bundesarchitektenkammer, Bundesministerium des Innern, für Bauen und Heimat, Bundesstiftung Baukultur, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB und das Baukosteninformationszentrum zum Austausch ein über die großen Herausforderungen, die Bauherren wie Architekten betreffen: Wie können wir Städte verdichten, den ländlichen Raum stärken und Lebensqualität schaffen? Welche Verantwortung tragen Gestalter und Bauherren für den Klimaschutz? Und was ist gute Planung eigentlich wert? Es geht um nichts Geringeres als die Qualität der gebauten Umwelt. Und um unsere Zukunft.

Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner sind sich ihrer Verantwortung für eine lebenswerte Umwelt bewusst. Der Messestand auf der Expo Real ist ein Angebot an alle Kolleginnen und Kollegen, Perspektiven und Ziele gemeinsam mit den Vertretern aus der Immobilienwirtschaft zu überprüfen und zu diskutieren. Die Themen der Vorträge und Gesprächsrunden am Stand waren wie in jedem Jahr vielseitig, interdisziplinär - und boten praxisbezogenen Input für Planer und Auftraggeber.

Bildunterschrift Eröffnungsrunde: Prof. Alexander Rudolphi, Präsident der DGNB; PST Marco Wanderwitz im BMI; Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer; Moderation Roswitha Loibl, Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer; Reiner Nagel, Vorsitzender Bundesstiftung Baukultur (von links nach rechts)