Logo BundesarchitektenkammerLogo Bundesarchitektenkammer

Deutscher Preis für Denkmalschutz

Deutscher Preis für Denkmalschutz 2019 ist wieder ausgelobt

© DNK

 

Die Bundesarchitektenkammer ist als Mitglied des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz berechtigt, Vorschläge für den Deutschen Preis für Denkmalschutz zu unterbreiten. Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat den Deutschen Preis für Denkmalschutz gestiftet, um beispielhafte Leistungen zur Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes auszuzeichnen. Der Deutsche Preis für Denkmalschutz ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland. Er wird vom Präsidium des Komitees jährlich vergeben.

Der Deutsche Preis für Denkmalschutz besteht in der Vergabe

  • des Karl-Friedrich-Schinkel-Preises,
  • der Silbernen Halbkugel,
  • des Journalistenpreises,des Internetpreises.

Weitere Informationen zum Deutschen Preis für Denkmalschutz finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz.

 

 

Deutscher Preis für Denkmalschutz 2020

 Das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz verleiht in diesem Jahr zehn Persönlichkeiten und Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung und Vermittlung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben, den Deutschen Preis für Denkmalschutz.

Den Karl-Friedrich-Schinkel-Ring erhält:
Dipl.-Ing. Winfried Brenne (Berlin)

Die Silbernen Halbkugeln erhalten:
Denkmalstiftung Walder Kirche e. V. (Nordrhein-Westfalen)
Studentendorf Schlachtensee eG (Berlin)
Achim Kramb (Hessen)
Kirchberger Natur- und Heimatfreunde des NABU Deutschlands Ortsgruppe Kirchberg e. V. (Sachsen)
Viadukt e. V. Verein zur Nutzung des Baulichen Erbes der Industrialisierung Chemnitz (Sachsen)
Heimatbund Bad Dürrenberg e. V. (Sachsen-Anhalt)

Den Journalistenpreis erhalten:
Uli Patzwahl (NDR)
Nils Werner und Alexander Roth (MDR)
Rita Neumaier (Stadtredaktion Landshuter Zeitung)

Der Internetpreis wird in diesem Jahr nicht vergeben.

 

Preisträger 2019

Karl-Friedrich-Schinkel-Ring:
Dipl.-Ing. Ernst Greten, (Niedersachsen)
Die Silberne Halbkugel:
Besucherbergwerk Förderverein F60 e.V., (Brandenburg)
Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs e.V., (Sachsen-Anhalt)
Stiftung Oldenburger Wall e.V., (Schleswig-Holstein)
Schlosspatrioten Homberg an der Ohm e.V., (Hessen)
Prof. Dr. Rita und Dr. med. Volker Kielstein, (Thüringen)
Dipl.-Ing. Patrice Wijnands, (Baden-Württemberg)
Journalistenpreis:
Max Fellmann und Daniela Gassmann, Süddeutsche Zeitung Magazin
Joachim Frank und Prof. Dr. Barbara Schock-Werner, Kölner Stadt-Anzeiger
Wiebke Keuneke, Deutschlandfunk
Robert H. Schumann und Günther Wittmann, Medienwerkstatt Franken e.V.
Herbert Stiglmaier und Frank Meißner, Bayerischer Rundfunk

Internetpreis:wurde nicht vergeben

 

Preisträger 2018

Anlässlich des europäischen Kulturerbejahres 2018 wurde der Deutsche Preis für Denkmalschutz 2018 mit der besonderen Beachtung von verdienstvollen Leistungen nachbarschaftlicher europäischer beziehungsweise grenzübergreifender Kooperationen und Initiativen ausgeschrieben.

Den Karl-Friedrich-Schinkel-Ring erhalten:
Dr. Jerzy Ilkosz (Breslau, Polen)
Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn (Rheinland-Pfalz)

Die Silbernen Halbkugeln erhalten:
Arbeitskreis für Erdstallforschung e. V. (Bayern)
Förderkreis Bahnhof Belvedere e. V. Köln-Müngersdorf (Nordrhein-Westfalen)
Bauhütte Stadtgottesacker e. V. (Sachsen-Anhalt)
Freundeskreis Schloss Wildenfels e. V. (Sachsen)
Verein Wassermühle Karoxbostel e. V. (Niedersachsen)

Den Journalistenpreis erhalten:
Kathrin Beck (Zweites Deutsches Fernsehen)
Daniela Lentin und Simone Augustin (RadioBERLIN 88,8, rbb)
Till Raether (Süddeutsche Zeitung)
Manfred Kubiak und Arthur Penk (Heidenheimer Zeitung)

Den Internetpreis erhält:
Dr. Karin Berkemann, Daniel Bartetzko und Julius C. Reinsberg (www.moderne-regional.de)

 

Preisträger 2017

Die Silbernen Halbkugeln erhielten:

  • Denkmal Kultur Mestlin e.V. (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. (Sachsen-Anhalt)
  • Forschungsstelle Glasmalerei des 20. Jahrhunderts e.V. (Nordrhein-Westfalen)
  • Manfred Kegel (Sachsen)
  • Trier Gesellschaft e.V. (Rheinland-Pfalz)
  • Verein zur Erhaltung der Geraer Höhler e.V. (Thüringen)

Den Journalistenpreis erhielten:

  • Jens Arndt, Rundfunk Berlin-Brandenburg
  • Ralph Baudach, Norddeutscher Rundfunk
  • Maya Kristin Schönfelder, Rundfunk Berlin-Brandenburg

Den Internetpreis erhielt:

  • André Winternitz (www.rottenplaces.de)

Der Karl-Friedrich-Schinkel-Ring wurde 2017 nicht vergeben.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.