Hilfen auf Länderebene

Hilfen auf Länderebene

Um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus einzudämmen, haben auch mehrere Bundesländer ergänzend zum Bund Programme eingerichtet, um Selbständige unbürokratisch mit einem Einmalbetrag zu unterstützen. Die Soforthilfeprogramme der Bundesländer richten sich an kleine und mittlere Betriebe, Selbständige, Freiberufler und insbesondere Menschen aus der Kreativbranche, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Lage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Dabei werden "unbürokratisch und schnell umsetzbare" Zuschüsse von 5.000 bis 30.000 Euro in Abhängigkeit vom Bundesland und von der Unternehmensgröße gewährt.

Voraussetzung ist in der Regel, dass glaubhaft gemacht werden kann, dass ein Zuschuss für die Sicherung der beruflichen bzw. betrieblichen Existenz in der Corona-Krise erforderlich ist. Zudem müssen Hilfsprogramme des Bundes oder andere zur Verfügung stehende Unterstützungen bzw. Sozialleistungen (z. B. Kurzarbeitergeld, Grundsicherung) in Anspruch genommen bzw. beantragt werden. Eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage kann an einem erheblichen Honorarrückgang verdeutlicht und über den Vergleich zum durchschnittlichen monatlichen Umsatz vergangener Monate belegt werden.
Die Zuschüsse der Bundesländer sind in der Regel bei den jeweiligen Landesförderinstituten zu beantragen. Mit Stand 30.3. sind die Antragsformulare jedoch noch nicht in allen Bundesländern freigeschaltet.

Die Bundesarchitektenkammer hat eine Übersicht erstellt zu Wirtschaftshilfen der Bundesländer (Stand: 26. Mai 2020). Die PDF-Datei finden Sie zum Download hier. (PDF-Dokument, 238.5 KB)

Eine zusammenfassende Übersicht über die Zuschüsse für Kleinunternehmer und Selbständige und die Antragswege in den Bundesländern informieren die folgenden Seiten:

https://www.gruenderlexikon.de/news/kurz-notiert/corona-hilfen-fuer-selbststaendige-freiberufler-und-kleinunternehmer-84233709

https://meedia.de/2020/03/27/freischaffende-in-der-corona-krise-diese-soforthilfen-koennen-sie-in-ihrem-bundesland-beantragen/

Landesspezifische Informationen:

Die Antragsformulare aus den einzelnen Bundesländern finden Sie online unter:

Erkundigen Sie sich über die Details zu möglichen Unterstützungsleistungen auf Länderebene auch bei der Architektenkammer in Ihrem Bundesland. 

Die Links zu den 16 Länderarchitektenkammern finden Sie hier.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.