Logo BundesarchitektenkammerLogo Bundesarchitektenkammer

Hinweise zum Umgang und den Auswirkungen mit dem Coronavirus für Architektinnen und Architekten

AKTUELLES zum Konjunkturpaket der Bundesregierung: Tempo ja, aber mit Sorgfalt - Konjunkturmaßnahmen jetzt qualitätvoll umsetzen!

Vom 1.7.2020 bis 31.12.2020 sinkt der reguläre Steuersatz von 19 Prozent auf 16 Prozent und der reduzierte Steuersatz von 7 Prozent auf 5 Prozent. Diese und weitere Maßnahmen werden im Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz umgesetzt, das am 30.6.2020 im Bundesgesetzblatt I verkündet wurde und am 1.7.2020 in Kraft trat. Sie sind Teil eines umfangreichen Konjunktur- und Krisenbewältigungspakets. Die Bundesarchitektenkammer begrüßt das von der Regierung beschlossene Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket. Zentrale Forderungen des Berufsstands aus den letzten Wochen wurden in das Maßnahmenpaket aufgenommen.

 
 
 
Gemeinsam mit zahlreichen Verbänden der Wertschöpfungskette Bau haben Bundesarchitektenkammer und Bundesstiftung Baukultur im Vorfeld zahlreiche konkrete Handlungsvorschläge für ein „Investitions- und Innovationsprogramm Baukultur“ erarbeitet. Diesen Vier-Punkte-Plan finden Sie > hier (PDF-Dokument) zum Download. 
 

Gemeinsam mit den Architektenkammern der Länder hat die Bundesarchitektenkammern einen weiteren 8-Punkte Plan zur "Konjunkturbelebung durch Architektur und Innovation“ erarbeitet. Diesen finden Sie > hier (PDF-Dokument) zum Download.

 

Die Planungs- und Bauwirtschaft schlägt konkrete Maßnahmen zur schnellen und zielgerichteten Umsetzung konjunkturfördernder Aktivitäten vor. Lesen Sie das aktuelle Maßnahmenpapier und die gemeinsame Pressemitteilung dazu hier.

 

Fragen und Antworten zur temporären Mehrwertsteuersenkung bei Architektenverträgen (PDF-Dokument, 118 KB)

Zweites Corona-Steuerhilfegesetz

Schreiben von BFB-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Ewer an Finanzminister Olaf Scholz (PDF-Dokument, 81.9 KB)

Hinweiserlass des BMI zur befristeten Umsatzsteuersenkung vom 29.6.2020 (PDF-Dokument, 48.9 KB) nebst Anlage BMF Merkblatt zur Umsatzbesteuerung in der Bauwirtschaft vom 12.10.2009.

Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vom 30.6.2020

Anschreiben des BMF vom 15.6.2020 (PDF-Dokument, 314.1 KB) nebst Entwurf des Anwendungserlasses (PDF-Dokument, 48.9 KB)
 

Coronavirus Hinweise für Architektinnen und Architekten zum Umgang mit den Auswirkungen des Coronavirus

 

Die Ausbreitung des Coronavirus und zunehmende Einschränkungen im Alltagsleben und im professionellen Umfeld führen zu Störungen im Betriebsablauf, die mit wirtschaftlichen und finanziellen Einbußen verbunden sind. Daneben ergeben sich viele rechtliche Fragen. Nachfolgend finden Sie Hinweise und FAQ zum Umgang mit dem Coronavirus. Bei neuen Erkenntnissen werden die Informationen fortlaufend aktualisiert.

 

Die Überbrückungshilfe, die im Juni von der Bundesregierung angekündigt  wurde, ging am 8.7.2020 an den Start. Sie ergänzt die Maßnahmen zu Unterstützung der Unternehmen um ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm für kleine und mittelgroße Unternehmen, unabhängig von der Mitarbeiterzahl, sowie für Soloselbständige und Freiberufler, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder teilweise einstellen mussten. Dies entspricht auch den Erkenntnissen aus der 2. Corona-Umfrage von BAK / BIngK, wonach eine Verlängerung der Hilfsmaßnahmen notwendig ist.

Ein Faltblatt mit Informationen zur Überbrückungshilfe finden Sie hier (PDF-Dokument, 175.4 KB).
  1. Die „Corona-Überbrückungshilfe“, also das Zuschussprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen“, wurde mehrfach und zuletzt am 25. August bis zum 31.12.2020 verlängert und auch auf größere Unternehmen ausgeweitet (Gesamtvolumen von bis zu 24,6 Mrd. Euro).
  2. Der Koalitionsausschuss hat beschlossen, dass vorteilhaften Bedingungen für das Kurzarbeitergeld bis zum 31.12.2021 zu verlängern mit folgenden wichtigsten Maßgaben:
  • Die Bezugsdauer wird für Betriebe, die bis zum 31.12.2020 Kurzarbeit eingeführt haben, auf bis zu 24 Monate, längstens bis zum 31.12.2021, verlängert.
  • Die aktuell geltenden Sonderregelungen über den erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld, dass kein Aufbau negativer Arbeitszeitsalden erforderlich ist und nur 10% der Belegschaft eines Betriebes von einem Entgeltausfall betroffen sein müssen, gilt bis zum 31.12.2021 fort.
  • Die Sozialversicherungsbeiträge werden bis 30.6.2021 vollständig erstattet. Vom 1.7.2021 bis längstens zum 31.12.2021 werden für alle Betriebe, die bis zum 30.6.2021 Kurzarbeit eingeführt haben, die Sozialversicherungsbeiträge hälftig erstattet.
  • Die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergeldes auf 70 Prozent/77 Prozent (für Haushalte mit Kindern) ab dem 4. Monat und 80/87 Prozent ab dem 7. Monat) wird verlängert bis zum 31.12.2021 für alle Beschäftigten, deren Anspruch auf Kurzarbeitergeld bis zum 31.3.2021 entstanden ist.
  • Die derzeit geltende Steuererleichterung für Arbeitgeberzuschüsse auf das Kurzarbeitergeld wird bis zum 31.12.2021 gewährt.
 

Die zweite gemeinsame Onlinebefragung von Bundesarchitektenkammer und Bundesingenieurkammer zeigt, dass die staatlichen Stützungsmaßnahmen die Büros zwar stabilisieren, es aber für Architektinnen und Architekten aller Fachrichtungen dennoch keinen Grund zur Entwarnung gibt. 49 Prozent der Kammermitglieder erwartet einen Auftragsrückgang in den nächsten 12 Monaten.

Eine detaillierte Auswertung der Antworten der befragten Architekten finden Sie hier. (PDF-Dokument, 726.7 KB)

Eine Kurzfassung der Auswertung finden Sie hier. (PDF-Dokument, 220.7 KB)

 

Bitte beachten Sie: Um ihre Mitglieder in diesen besonderen Zeiten noch effektiver beraten zu können, haben sich die Architektenkammern der Länder und die Bundesarchitektenkammer entschlossen, ihr schriftliches Informationsangebot auf dieser Seite zu bündeln. Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Informationsangebot oder darüber hinaus haben, wenden Sie sich bitte jederzeit gerne, wie gewohnt, telefonisch oder per E-Mail an Ihre jeweilige Länderarchitektenkammer.

 

Betriebswirtschaftliche Hinweise

Um die dramatischen Folgen für Architekturbüros abzumildern, gibt es verschiedene finanzielle Unterstützungen - auf Bund-, Landes- und kommunaler Ebene. 

Weitere Informationen

 

Hinweise zur Büroorganisation

Bedingungen für eine Verlagerung der Arbeit ins heimische Büro sowie technische und organisatorische Hinweise für Architekturbüros. 

Weitere Informationen

 

Rechtliche Hinweise

Die Corona-Krise führt zu zahlreichen rechtlichen Fragestellungen auf unterschiedlichsten Rechtsgebieten. Wir haben die Themen nach Rechtsgebieten sortiert und bieten dort jeweils Informationen an.

Weitere Informationen

 

Informationen, Erlasse und Hinweise der Bundesregierung

Die Bundesministerien haben Erlasse und Hinweise veröffentlicht, die auch für Architektinnen und Architekten von Bedeutung sind: 

Weitere Informationen

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.