PM 20/16: Neues Handbuch "BIM für Architekten - 100 Fragen - 100 Antworten"

PM 20/16: Neues Handbuch "BIM für Architekten - 100 Fragen - 100 Antworten" Gemeinschaftsprojekt der Bundesarchitektenkammer (BAK) und Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Berlin, 28.9.2016 - Bedeutung von BIM wächst – Bundesarchitektenkammer sieht große Chancen

Das digitale Planen und Bauen gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung.  BIM schafft die  Grundlage für Architekten, Planer, Fachplaner und alle anderen Projektbeteiligten mit einem zentralen Datenmodell.  BIM ist ein Prozess, bei dem ein intelligentes 3D-Modell erstellt und genutzt wird, um fundiertere Projektentscheidungen zu treffen und diese besser zu kommunizieren.

Die Bundesarchitektenkammer unterstützt diesen „Technologiewandel am Bau“ so die BAK-Präsidentin Barbara Ettinger-Brinkmann: „BIM bietet große Chancen. Die Erfahrung, gerade bei Großprojekten,  zeigt, dass die planenden und ausführenden Partner noch stärker als bisher zusammenarbeiten müssen. Dabei ist es zur Sicherung der Qualität unerlässlich, dass Architekten mit ihrem Überblick den Planungsprozess an zentraler Stelle steuern.“. Die BAK sieht derzeit insbesondere noch Fragen der Haftung, Versicherung und Honorierung und der Urheberschaft im Zusammenhang mit BIM im Fokus der weiteren Diskussion.  

Handbuch „BIM für Architekten – 100 Fragen – 100 Antworten von BAK u. BMUB

Aufgrund dieser aktuellen BIM-Entwicklungen haben die Bundesarchitektenkammer (BAK) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) das Handbuch „BIM für Architekten – 100 Fragen – 100 Antworten“, dass sich als BIM-Kurzeinführung für Architekten und Ingenieure versteht, herausgegeben. Zu den wichtigen Kapiteln dieser Neuerscheinung zählen zum Beispiel die BIM-Auswirkungen im Planungsprozess, die Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette Bau, die erforderlichen Software-Komponenten, Honorierung, Haftung, Kosten und Vertragsgestaltung. Renommierte Experten aus dem jeweiligen Fachgebiet geben einen kurzen und prägnanten Überblick über alles Wissenswerte.

Wichtige Neuerscheinung im BKI-Verlagsangebot – renommierte Autoren

Die Neuerscheinung ist  die erste reine BIM-Publikation des Baukosten-informationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI). Seit Jahrzehnten bietet das BKI Fachinformationen  zu Baukosten und Bauzeiten, die  BIM-Daten-Bausteine als zentrale  Bedeutung haben.

Zu den Autoren des Handbuchs zählen bekannte BIM-Experten, wie zum Beispiel:

- Eberhardt Beck (Architekturbüro Wabe-Plan in Stuttgart)
- Jochen Dohrenbusch (Architekturbüro AX5 architekten in Kiel)
- Katharina Gäbel (Referentin im BMUB)
- Annette von Hagel (Mitglied der AK BIM der Reformkommission, DIN AK BIM)
- Holger Kreienbrink (Advisory Boards des buildingSMART e.V.)
- Dr.-Ing. Thomas Liebich (Obmann des DIN Ausschuss BIM)
- Dr. Tillman Prinz (Bundesgeschäftsführer der Bundesarchitektenkammer, BAK)
- Matthias Reif (Referatsleiter Baufachliche Software, Baudokumentation im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, BBR)
- Dr. Alexander Rieck (Fraunhofer Institut)

Beiträge der BAK-Präsidentin Barbara Ettinger-Brinckmann und des Staatssekretärs im BMUB, Gunther Adler, führen in das Thema ein.


Bestellmöglichkeit zum Einführungspreis

Die neue BKI-Publikation umfasst 128 Seiten und kann zum Einführungspreis von 29,- Euro (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten) beim BKI vier Wochen zur Ansicht mit Rückgabegarantie angefordert werden, Tel: 0711 954 854-0, Email: info@bki.de.

 

Weitere Informationen zum Buch:

Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI)
Bahnhofstraße 1, 70372 Stuttgart
Telefon: 0711 954 854-73
Telefax: 0711 954 854-54
Email: presse@bki.de
Internet: www.bki.de