Professor Ralf Niebergall

Professor Ralf Niebergall Architekt und Vizepräsident

© Christian Kruppa, Berlin

 

Von 1983 bis 1990 war Ralf Niebergall als angestellter Architekt, ab 1990 als freischaffender Architekt in Halle/S. tätig. 1995 wurde er als Professor für Gebäudelehre und Entwerfen an die Fachhochschule Magdeburg berufen. Von 2002 bis 2005 war er Dekan des Fachbereichs Bauwesen der Hochschule Magdeburg-Stendal; 2006 wechselte er an die Hochschule Anhalt in Dessau. Die erste Vertreterversammlung wählte ihn 1991 zum Präsidenten der Architektenkammer Sachsen-Anhalt. In diesem Amt wurde er seither immer wieder bestätigt. 1999 wurde er Mitglied des Arbeitskreises Internationales (AKI) der BAK und ist seit 2011 dessen Vorsitzender. Als Vertreter der BAK ist er „Head of Delegation“ der deutschen Delegation im Architects‘ Council of Europe.