Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen

Bündnis für bezahlbares Bauen und Wohnen

Das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen hat sich im Juli 2014 unter Beteiligung der BAK und zahlreichen Verbandsvertretern im BMUB konstituiert. Ziel ist die Bewältigung der aktuellen wohnungspolitischen Herausforderungen unter der Prämisse der Bezahlbarkeit. Unter dem Dach des Bündnisses wurden dazu zahlreiche Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich einzelnen Handlungsfeldern widmen. Die Baukostensenkungskommission, deren Einrichtung bereits im Koalitionsvertrag beschlossen worden war, wurde als Untergremium im Bündnis verankert.

Die BAK ist in die Aktivitäten eingebunden und fokussiert dabei auf wichtige Kernpunkte, wie Architekturqualität und Wirtschaftlichkeit von Planungswettbewerben, da die Themen in vielen Initiativen und Arbeitsgruppen verteilt behandelt würden.